Ablauf

Der Studiengang IT-Recht & Recht des geistigen Eigentums ist zulassungsbeschränkt. Aus diesem Grund wird ein Auswahlverfahren durchgeführt. Für die Vorbereitung und Durchführung zuständig ist die EULISP-Auswahlkommission. Um an diesem Auswahlverfahren teilnehmen zu können, muss die Bewerbung - bitte verwenden Sie ausschließlich das EULISP-Bewerbungsformular - fristgerecht bei der Leibniz Universität Hannover eingereicht werden. Die Vergabe der Studienplätze erfolgt nach Ablauf der jeweiligen Bewerbungsfrist (31 Mai für Nicht EU-Bewerber; 15 Juli für EU-Bewerber).

Etwa zwei Wochen nach deren Ablauf erhalten Sie erste Informationen per E-Mail. Darin teilen wir Ihnen mit, ob Sie zugelassen werden, einen Platz auf der Nachrückerliste erhalten oder nicht zugelassen werden können. Bewerberinnen und Bewerber, die zugelassen werden, erhalten nach der ersten Information per E-Mail einen schriftlichen Zulassungsbescheid. In diesem ist eine Frist festgelegt, innerhalb deren die Bewerberin oder der Bewerber schriftlich zu erklären hat, ob Sie oder er den Studienplatz annimmt. Liegt diese Erklärung nicht frist- oder formgerecht vor verfällt die Studienplatzzusage.

Bewerberinnen und Bewerber, die das Studienplatzangebot annehmen oder nicht annehmen wollen, bitten wir uns dies so früh wie möglich mitzuteilen. Sie ermöglichen damit Bewerberinnen und Bewerbern, die zunächst nur einen Platz auf der Warteliste erhalten konnten, die Teilnahme am EULISP-Studiengang. 

Bewerberinnen und Bewerber, die nicht zugelassen werden können erhalten darüber eine Mitteilung in welcher auch die Rangstelle des jeweiligen Wartelistenplatzes vermerkt ist. Dies Mitteilung enthält die Aufforderung, innerhalb einer bestimmten (kurzen) Frist zu erklären, ob die Bewerbung für das Nachrückverfahren aufrecht erhalten werden soll.

Die Zuweisung zur Gastuniversität im zweiten Semester kann aus organisatorischen Gründen erst nach der Annahme des Studienplatzes erfolgen. Leider können wir Ihnen keinen bestimmten Gaststudienort garantieren, da die Aufnahmekapazität unser Partneruniversitäten begrenzt ist. Erfahrungsgemäß können aber Erst- oder Zweitwunsch der Bewerberin oder des Bewerbers berücksichtigt werden.