Masterarbeiten

Titel: Die Safe-Harbor-Vereinbarung als Methode zur Sicherung eines „angemessenen Datenschutzniveaus“ im Sinne der EG-Datenschutzrichtlinie
Autor: Holzhausen, Heike
aus dem Titel: "(...)Gegenstand dieser Arbeit ist nunmehr die Prüfung, ob mit dieser Safe-Harbor-Lösung die Anforderungen der Richtlinie erfüllt werden, die diese an ein angemessenes Datenschutzniveau iSd. Art. 25 Abs. 1 stellt. Zu diesem Zweck soll zunächst die Regelung des Art. 25 der Richtlinie hinsichtlich der Anforderungen, die sie an ein angemessenes Datenschutzniveau stellt, untersucht werden. An-schließend ist zu prüfen, ob mit der Schaffung der Safe-Harbor-Lösung diesen Anforderungen genüge getan wurde: Dabei ist ne-ben der Untersuchung der materiellen Regelungen der Safe-Harbor-Lösung ebenso zu beleuchten, ob mit der Vorgehensweise der EG-Organe im Fall dieser US-bezogenen Lösung die formellen Vorgaben der Richtlinie und ggfs. des weiteren Gemeinschafts-rechts eingehalten wurden(...)"
Download: PDF

<< Amonat - Viedeoüberwachung im öffentlichen Raum <<
>> Schoen - Rechtliche Fragen der Überwachung der modernen elektronischen Kommunikation >>